Home

Vielen Hundebesitzern fehlt einfach die Zeit, sich ganztags um den eigenen Vierbeiner zu kümmern.

Jeder Hundehalter hat ein „gutes Gefühl“, wenn er weiß, dass sein Hund gut betreut und versorgt wird. Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn Du einen Hundesitter mit der Betreuung Deines Vierbeiners beauftragst.

WELCHE VORTEILE BIETET HUNDESITTING?

Welche Bereiche kann ein Hundesitter abdecken?

  • Urlaubsbetreuung
  • Tag & Nacht Hundebetreuung
  • Stundenweise Hundebetreuung
  • Tagesweise Hundebetreuung
  • Einmalige Hundebetreuung
  • Regelmäßige Hundebetreuung
  • Hundebetreuung während Frauchen und Herrchen arbeiten müssen
     

Deinem Hund soll es gut gehen, während Deiner Abwesenheit!

Ich helfe Dir dabei Deinen Alltag und die Urlaubszeit besser zu organisieren. 

Gassi gehen, Urlaubsvertretung oder Hundebetreuung während der Arbeitszeit sind möglich. Die hochsensiblen Hunde brauchen einen liebevollen und geduldigen Ersatz für die Hundebesitzer, während sie im Urlaub sind. In dieser Zeit wünscht sich jeder, dass sein Hund gut versorgt ist.

HUNDEHOTEL ODER HUNDEPENSION?

Nicht jeder möchte seinen Hund in einer Hundepension oder einem Hundehotel abgeben. Im stressigen Alltag und Geschäftsleben ist es nicht immer einfach, alles mit dem Vierbeiner unter einen Hut zu bekommen. Ich erleichtere Dir und Deinem Hund das Leben und das reduziert Stress.

Während Deiner Abwesenheit soll es Deinem Hund gut gehen und Du fühst Dich nur dann wohl, wenn Du ihn in liebevolle Hände abgeben kannst.

Wie versichere ich meinen Hund richtig?
Jeder Hundebesitzer braucht in bestimmten Alltagssituationen, Geschäftsreisen oder wenn er in Urlaub fahren möchte, einen Hundesitter oder Gassi-Service. Das Berufsbild eines Hundesitters bedeutet nicht nur Gassi gehen, sondern auch mit viel Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein, mit dem Hund umzugehen. Der Hundesitter übernimmt eine große Verantwortung, wenn er Deinen Vierbeiner zum Spaziergang ausführt. Der Dogsitter muss auch Einiges über Deinen Hund wissen.

  • Hast Du eine Hundehaftpflichtversicherung?
  • Wie häufig muss Dein Hund Gassi gehen?
  • Soll der Hund nur ausgeführt oder auch gefüttert werden?
  • Welches Hundefutter bekommt der Hund und zu welchen Zeiten?
     

WELCHE VORAUSSETZUNGEN SIND FÜR DICH PERSÖNLICH WICHTIG?

Der Dogsitter sollte grundsätzlich gut mit Menschen und Tieren gut umgehen. Flexibilität und bestimmte Fachkenntnisse über Hunde sind ebenfalls wichtige Eigenschaften, die ein Hundesitter mitbringen sollte.

Hundesitter von der Steuer absetzen
Hundebetreuung kann als Dienstleistung von der Steuer abgesetzt werden. Wenn Du einen Hundebetreuer kostenpflichtig beauftragst, ist es möglich das Hundesitting von der Steuer abzusetzen. Diese Leistungen können aber nur unter gewissen Voraussetzungen mit der Steuererklärung geltend gemacht werden. Sie können sich steuermindernd auf die Einkommenssteuer auswirken. Die Tätigkeit des „Hundesittings“ muss im unmittelbaren Umfeld von Haus oder Wohnung stattfinden und kann somit als haushaltsnahe Dienstleistung (§35a Einkommenssteuergesetz) erklärt werden. Wird der Vierbeiner von Deinem Zuhause abgeholt und der Hundebetreuer versorgt ihn in seinen eigenen vier Wänden, gehört das Hundesitting nicht zu einer absetzbaren Leistung. Der Ort der Hundebetreuung ist für die Steuererklärung ein wichtiger Punkt.